Spieltag 3… Recife raintime

Sonne satt und ein strahlend blauer Himmel… so haben wir Fortaleza verlassen um 800km weiter südlich die feuchten Auswirkungen der Regenzeit voll auszukosten. Gut dass wir vor der Abfahrt noch mal das Meer genossen haben. Tschau Sommer…Erste Station vor Recife war die Insel Itamaraca, wo der FanClub Nationalmannschaft Quatier gemacht hatte. Schöne Anlage, nette Leute vor Ort und ein prima Zimmer haben den Regen etwas erträglicher gemacht. Und es gab zur Abwechslung etwas mediales TamTam, Büffel und Co. sind halt beliebte Motive und haben ja auch ne Menge zu erzählen.

DSC07094 image image image image DSC07164

Zwischenzeitlich kam auch das SightSeeing nicht zu kurz…hierzu haben wir zu viert, unser Freund Marcus aus Köln war da mal mit, einen kleinen Abstecher nach Olinda gemacht, ist ein alter, von Holländern gegründeter Ort mit historischem Zentrum und Blick auf die Recife Skyline. Dort haben wir, man staune, bei strahlendem Sonnenschein, das Italiendebakel geschaut.. und was hat uns das für die Azzuros leid getan.

image image image image image image

Next Stopp Recife Boa Viagem, am Meer und direkt neben dem Hotel der deutschen Mannschaft. Unser Medienmogul Michael aus Düsseldorf hatte da natürlich schon nen prima Stellplatz klar gemacht, so dass wir mitten im Geschehen waren. Grillen an der Straße, Kneipen ums Eck…uns ging es gut. Zur Ergänzung hatten wir noch nen kleines Appartement direkt anbei, was den zwischenzeitlichen Regen etwas erträglicher machte.

DSC07184 image image image

Der Spieltag war natürlich der regenreichste Tag von allen. Hat der Laune keinen Abbruch getan, war ein tolles Erlebnis und wir waren anschließend ganz schön kaputt. Die Amis waren ob des Ergebnisses auch ganz zufrieden, so dass es nach dem Spiel nur Gewinner gab.

image image image image image image image

Bevor es dann in den Brasilianischen Süden ging, haben wir noch zwei Nächte in Recife verbracht und mit Freunden den glücklichen Sieg der Gastgeber geschaut. Ach so…und wir mussten uns schweren Herzens vom Büffel trennen, der seine Heimreise jetzt ohne uns antritt. Konnten aller Unkenrufen zum Trotz einen Transport aus Recife organisieren… Ja, und der Lars hat uns auch verlassen…ist jetzt bereits back home. Und wir sind per FLIEGER, in Porto Alegre. Was für eine Umstellung.

image DSC07210

Den Bericht von Spieltag 4 gibt’s dann kurzfristig später.

Werbeanzeigen

Über arminontour

Gut das auf der ganzen Welt Fussball gespielt wird...da kommt man mal raus und kann hinterher rumprinzen, wo man schon überall war... Geht doch.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s