Spieltag egal…

Sorry, aber Fussball kann anstrengend sein, und eine WM in einem Land wie Brasilien erst recht… Also von Porto Alegre wurde nochmal der Flieger genommen… nach Rio!!!! Geniale Stadt. Erstmal Zuckerhut und Sightseeing bevor es den Franzosen an den Kragen ging.

DSC07413 DSC07329 DSC07353 DSC07369

FRANKREICH ADIEU… Arbeitssieg und verdient gewonnen. Das auch noch im Maracana Stadion… so langsam wurden wir warm und uns ums Herz.

image image image image

So, die konnten dann wieder in ihr gelobtes Land und wir mal kurz nach Belo Horizonte. Vorab natürlich noch etwas mehr in Kultur und Sightseeing gemacht…wer weiss wann wir wieder nach Rio kommen. Zwischenzeitlich hat dann auch unser BigShoe seine Mission erfüllt und wir konnten ihn an der Copa an Giovanne Elber überreichen.

image image DSC07470 DSC07483 DSC07446 image

Ach ja… Belo Horizonte… HALBFINALE GEGEN BRASILIEN…der Traum aller Brasilienfahrer…dann allerdings ein Alptraum für unsere Gastgeber… SORRY…war das geil. Gefeiert wurde trotzdem. Vor dem Spiel alle zusammen… nach dem Spiel etwas verhaltener aber respektvoll von unseren Brasilianischen Freunden.

image image image image image image image

Belo Horizonte haben wir übrigens wieder auf 4 Rädern gemacht. Hin mit unserem Freund Florian, der auch schon seid 7 Monaten durch die Welt tingelt und zurück mit einem Mietwagen. Übernachtungen on the road hatten wieder etwas Abstand zum Fussball… leider auch mit etwas Regen verbunden. Was solls, außer dass wir uns eine handfeste Erkältung geholt haben…

DSC07522 DSC07585 DSC07564 DSC07546 DSC07610

Was dann kam kann man nur mit den Worten… MISSION ERFÜLLT beschreiben. FINALE gegen die Steakfraktion aus Argentina. Niedergekämpft, Platt gespielt, GEWONNEN…Wir sind WELTMEISTER…in Brasilien, in Rio, es ist unglaublich. Die Copa ist unsere. Darauf wurde natürlich noch ein klein wenig gefeiert.

DSC07627 DSC07659 DSC07716 DSC07781 DSC07818 DSC07768 image image

Die Anstrengungen der letzten Tage haben natürlich auch uns platt gemacht. Aber es hat sich gelohnt. Bei Gelegenheit dann noch ein paar mehr Bilder und Infos zum Abschluss unserer Tour…CU

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Spieltag 4….Porto Alegre

Jetzt geht das los… nicht, dass wir es nicht so haben wollten…aber von Recife nach Porto Alegre ist schon nen Ritt. Und schlimm genug dass ich jetzt fliegen durfte, nein, auch noch mit Zwischenstopp in Belo Horizonte. Ging aber alles gut, die Azul Flieger waren sogar ganz passabel. Hotel klappte auch, so dass wir uns hier voll aufs Spiel konzentrieren konnten.

image image image image image image

Klar haben wir noch am nächsten Tag Sightseeing gemacht… Bilder sind auf Utas Kamera… aber bis auf eine gute Kneipenszene und nen tollen Markt hat der Ort nicht so viel zu bieten. Gut, dafür gibt es hier ne Reihe Brasilianer mit deutschen Wurzeln….die brauen sogar Bier. Rückflug dann nur bis Rio…ja, wir haben zum Schluss gewonnen, Viertelfinale…Tickets schon gedruckt, Rio kann kommen.

image image

Der nächste Beitrag ist dann wieder gemischt mit Bildern aus dem Ort und vom Strand und von der Schüssel namens Maracana Stadion….todo bem

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Spieltag 3… Recife raintime

Sonne satt und ein strahlend blauer Himmel… so haben wir Fortaleza verlassen um 800km weiter südlich die feuchten Auswirkungen der Regenzeit voll auszukosten. Gut dass wir vor der Abfahrt noch mal das Meer genossen haben. Tschau Sommer…Erste Station vor Recife war die Insel Itamaraca, wo der FanClub Nationalmannschaft Quatier gemacht hatte. Schöne Anlage, nette Leute vor Ort und ein prima Zimmer haben den Regen etwas erträglicher gemacht. Und es gab zur Abwechslung etwas mediales TamTam, Büffel und Co. sind halt beliebte Motive und haben ja auch ne Menge zu erzählen.

DSC07094 image image image image DSC07164

Zwischenzeitlich kam auch das SightSeeing nicht zu kurz…hierzu haben wir zu viert, unser Freund Marcus aus Köln war da mal mit, einen kleinen Abstecher nach Olinda gemacht, ist ein alter, von Holländern gegründeter Ort mit historischem Zentrum und Blick auf die Recife Skyline. Dort haben wir, man staune, bei strahlendem Sonnenschein, das Italiendebakel geschaut.. und was hat uns das für die Azzuros leid getan.

image image image image image image

Next Stopp Recife Boa Viagem, am Meer und direkt neben dem Hotel der deutschen Mannschaft. Unser Medienmogul Michael aus Düsseldorf hatte da natürlich schon nen prima Stellplatz klar gemacht, so dass wir mitten im Geschehen waren. Grillen an der Straße, Kneipen ums Eck…uns ging es gut. Zur Ergänzung hatten wir noch nen kleines Appartement direkt anbei, was den zwischenzeitlichen Regen etwas erträglicher machte.

DSC07184 image image image

Der Spieltag war natürlich der regenreichste Tag von allen. Hat der Laune keinen Abbruch getan, war ein tolles Erlebnis und wir waren anschließend ganz schön kaputt. Die Amis waren ob des Ergebnisses auch ganz zufrieden, so dass es nach dem Spiel nur Gewinner gab.

image image image image image image image

Bevor es dann in den Brasilianischen Süden ging, haben wir noch zwei Nächte in Recife verbracht und mit Freunden den glücklichen Sieg der Gastgeber geschaut. Ach so…und wir mussten uns schweren Herzens vom Büffel trennen, der seine Heimreise jetzt ohne uns antritt. Konnten aller Unkenrufen zum Trotz einen Transport aus Recife organisieren… Ja, und der Lars hat uns auch verlassen…ist jetzt bereits back home. Und wir sind per FLIEGER, in Porto Alegre. Was für eine Umstellung.

image DSC07210

Den Bericht von Spieltag 4 gibt’s dann kurzfristig später.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Spieltag 2… Fortaleza Fun

Von Salvador gen Fortaleza sieht ja auf der Karte nicht so gewaltig aus…waren dann aber doch 1400km die wieder souverän vom Büffel abgespult wurden. 2 Übernachtungen in der Provinz aber, das kennen wir ja… die Brasilianer sind uns übrigens, egal wo wir aufschlagen, recht wohlgesonnen und hilfsbereit – nur mit der Sprache haperts immer ein wenig…

image image

Gut dass dann die Spielstätte wieder am Meer lag… da war es doch wieder…dieses Strand/Bar Feeling, was uns fast denken liess, dass wir in Urlaub sind. Zudem hat uns das Glück auch noch nen Bezahlbares Appartement mit Meerblick und Strandbar vom Feinsten beschert. Bei 3 Übernachtungen war sogar noch nen Waschtag drin.

image image imageimage

Aber wir sind ja nicht zum Baden hier… Spieltag und da ist das Programm natürlich vorgegeben. Okay, Anpfiff um 16.00Uhr gibt noch etwas Spielraum zur Ausnutzung der Meer nahen Möglichkeiten. Dann aber ab ins Stadion mit dem Gefühl, dass wir eh beim 2. Spiel immer alt aussehen… Klose hats zum Glück noch gerichtet. Ansonsten super Stimmung im Stadion, vor allem als die Ordner meinten, dass Banner die einmalig schöne Bande störten. Idioten! Ich glaube dass die darauf folgenden Unmutsgesänge bis Deutschland zu hören waren.

image image

Nach dem Spiel haben wir dem chaotischen, verkehrswidrigen Abmarsch getrotzt und sind trotz Warnung in ein Stadion nahes Strassencafe eingekehrt. Essen, Trinken, alles gut und dann hat es auch mit dem Taxi geklappt.

imageimage

Dank Facebook haben Bielefelder and friends den angefangenen Abend bei lokalen Getränken in gemütlicher Runde ausklingen lassen. Ist immer wieder schön, alte und neue Freunde zu treffen.

image image

Gut, dann sind wir am nächsten Tag halt etwas später los und zur Zeit auf dem Weg Richtung Recife. Spieltag 3 steht bald an. By the way, dank eines extrem guten Internet im Appartement sind jetzt die Bolivien Bilder auch eingestellt. Hier unterwegs kann ich leider nur Handy uploads in den Blog stellen…

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Spieltag 1… Salvador Samba

Ja, da haben die Sportkameraden aus Portugal gestaunt… Alemanha 4 Portugues Null. Geht doch. Gefeiert wurde auch schon vor dem Spiel…Salvador bietet da die ein oder andere Lokalität mit gebrauten einheimischen Erzeugnissen..Skol.

image image

By the way..zur Zeit gibt es nur Handy Bilder auf dem Blog… Internet a la Brasil ist nicht allzu Foto geeignet. Facebook und Mail geht so einigermassen. Daher erstmal etwas weniger Fotos hier, dafür etwas mehr auf dem Facebook Kanal. Sightseeing und die touristischen Fotos dann später. Hier erstmal ne kleine Auswahl vom Spieltag… Anfahrt vom Campingplatz bis nach dem Spiel….die späteren Fotos habe ich mal weg gelassen…

image image image image image image

Achso, die Mannschaft war direkt neben unserem Campground unter gebracht. Ist ja auch nen schöner Strand dort. Weitere Infos… es hat zwischenzeitlich geregnet…wir haben tolle Leute kennen gelernt…Bielefelder waren auch vor Ort… wir sind auf dem Weg gen Fortaleza…leider auch wieder etwas Holperstrasse dabei.

image image image

 

Nebenbei ist Spanien raus, Mexiko weit vorn und Costa Rica hat gewonnen…. interessiert allerdings keinen Brasilianer, die stehen nur auf ihr eigenes Team…

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Jetzt ist Fussball

sind quer durchs Land wieder an der See angekommen. Großes Tennis hier in Brasilien…alles bunt, jedoch extreme Entfernungen. Tolle Landschaft, endlich auch mal Landrover geeignete Straßen in ausreichender Länge… da können mal ein paar Offroad Kilometer geschrubbt werden. Landschaftlich übrigens recht schön eingebunden. Stopp dann am Meer zufällig in der Nähe des Quartiers… oder sollte man lieber Hochsicherheitstrakt sagen… der Nationalmannschaft. Da sich hier auch etliche Vertreter der schreibenden Zunft aufhielten, ließ es sich nicht vermeiden wieder in einigen deutschen Zeitschriften erwähnt zu werden…Na, jetzt sind wir in Salvador, haben eben der Nationalmannschaft guten Tag gesagt…die haben ihr Spielort Quartier direkt neben unserem Camping Platz. Achso, es ist hier öfter am regnen und nicht so heiss wie gedacht. Bilder sind leider zur Zeit schlecht…das brasilianische Internet ist eine Katastrophe und steht dem vom Sudan oder Äthiopien in nix nach.. da war Bolivien ja noch besser. Hier ein paar willkürliche Fotos, die sich mit Ach und Krach laden ließen.

DSC06761 DSC06722 DSC06684

Man, die hätten nicht so viel Geld für unnütze Stadien im Dschungel ausgeben sollen, sondern lieber etwas für die Infrastruktur tun sollen….Amateure!!!!

Veröffentlicht unter Uncategorized | 7 Kommentare

Brasilien…here we are

Das Kapitel Andenüberquerung hat jetzt ein Ende. Tolle Eindrücke und zum Schluss ne Fahrt durchs Grüne… von 2500m in Cochabamba auf 600m.

DSC06195 DSC06191 DSC06205 DSC06239

Übernachtung kurz vor Santa Cruz… übrigens Boliviens grösste Stadt. Mussten da durch, und glaubten fast wir hätten uns total verfahren….hatte aber doch alles seine Richtigkeit.

DSC06261 DSC06269

Jetzt in der Tiefebene konnten wir endlich mal fast ohne Kurven richtig Gas geben. Zudem die in der Karte als Piste angegebene Strecke sich als nagelneue Teerstrasse erwiesen hat…da hier auch nix los ist auch so gut wie kein Verkehr, ausser dem ein oder anderen Steak in Originalverpackung.

DSC06301 DSC06281

Auf Strecke gab es nur einen Ort namens San Jose wo man übernachten konnte… ist bekannt für seine Jesuitenklöster. Ansonsten denke ich, wird der Ort nicht unbedingt zum touristischen Hotspot.

DSC06297 DSC06292

Und dann kamen wir nach inzwischen 14.265 gefahrenen Kilometern an die Grenze unseres 13. Landes…. Brasilien, here we are. Natürlich vorher nochmal ohne Sprit in der Pampa…aber da gab es ja ne lokale Möglichkeit 10 Liter aus Kolaflaschen zu tanken. Die Grenze war allerdings etwas spröde und fototechnisch kein Highlight…

DSC06318 DSC06322 DSC06326 DSC06337 DSC06357 DSC06361

Hier die ersten Bilder aus Brasilien…wir machen Strecke und wollen an die See. Brasilien ist für uns fast ein Kulturschock… alles extrem aufgeräumt, alles verfügbar, sehr nette Leute und der Büffel ist natürlich wieder ein begehrtes Fotomotiv und wird permanent gegrüsst. Zur Zeit sind wir mitten im Land und haben bereits in Corumba, Campo Grande, Santa Fe de Sul und heute in Patrocinio übernachtet.

DSC06379 DSC06462 DSC06424 DSC06435 DSC06388 DSC06418

…und weiter gehts..ist ganz schön gross das Land und die Hotspots leider alle etwas weit weg. Na gut, dafür steigt die Spannung in Sachen Fussball… ist übrigens hier in Brasilien auch nen grosses Thema…

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Hoch auf die Anden

Mitten drin in den Bergen haben wir erstmal die Touristadt Cusco besichtigt und des abends europäisch angehauchte Kneipen um das ein oder andere Getränk erleichtert. Leider etwas unbedacht, da wir ja immerhin auf fast 4.000 m auch der Höhenluft Tribut zahlen müssen. Nun denn, man kann nicht alles haben.

image image DSC05532 DSC05552 DSC05599 DSC05587

Dafür stand Shopping mit einheimischen Produkten sowie der Kontakt zur örtlichen Bevölkerung ebenfalls im Vordergrund.

DSC05585 DSC05529

Aber wir haben ja ein Ziel, daher ging es nach 2 Tagen weiter zum Titicacasee. Ganz schön gross, sehr schön in den Bergen gelegen und immer noch auf fast 4.000 m. Stationen hier waren Puna und Copacabana..ja, heisst so, ist älter als der Strand in Rio und liegt schon in Bolivien.

DSC05779 DSC05810 DSC05855 DSC05886 DSC05878 DSC05863 DSC05929

Auf der Weiterfahrt nach La Paz mussten wir sogar eine Fähre über den See nehmen. Gut das es keinen Wellengang und schönes Wetter gab. Die Jolle machte nicht den zuverlässigsten Eindruck, war aber für Fotoszenen ganz gut geeignet.

DSC05985 DSC06011

Richtung La Paz hatten wir wieder wunderschöne Begwelten… neben etlichen Kilometern auf dem Altiplano mit Baustellen, Staub und sogar einer Polizeikontrolle… wobei die zuviel gefahrenen 26 km keine finanziellen Auswirkungen hatten… manchmal ist es ganz gut, wenn man mit Fussball und einem kleinen Gastgeschenk aus der DFB Kollektion die Situation lösen kann.

DSC06030 DSC06170

Ja, und dann war da auch noch die Anfahrt auf La Paz… unbeschreiblich, wenn man auf 4.200m ist und schon mitten im Geschehen, die Altstadt mit Hotel jedoch auf 3.500m liegt. Natürlich haben wir uns verfahren und sind mitten in einem riesigen Markt gelandet. Zum Glück machten unsere bolivianischen Freunde und Helfer ihrem Namen alle Ehre und haben uns in einer abenteuerlichen Fahrt downtown geleitet. Der Büffel ist ja schon so manche Strecke gefahren, aber bei dem Gefälle hatte auch er gehörig Respekt.

DSC06089 DSC06073 DSC06060 DSC06083

Jetzt sind wir schon raus aus den Anden und wieder im extrem Grünen..davon dann beim nächsten mal mehr… Internet in Bolivien ist etwas schwach auf der Brust.

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Machu Picchu und so…

Vorab mal noch so ein paar Bilder von der Fahrt… recht schöne Landschaft und auch ganz schön bergig, leider viel zu viele tolle Motive. Mit der Höhe kommen wir inzwischen gut zurecht und auch der Büffel hat seine Vorliebe für Serpentinen entdeckt…

DSC05231 DSC05160

Auch wenn wir uns über die hohen Preise und die Zugzeiten geärgert haben… wir haben es letztendlich doch geschafft Machu Picchu zu besichtigen. Und natürlich wieder alles richtig gemacht, 2x Übernachtung in Ollantaybambo, die letzten Zugtickets ergattert und ab ging es mit Inca Rail gen Agua Calliente.

DSC05262 DSC05278

Noch ne kleine…aber recht abenteuerliche Busfahrt und wir waren da, wo die Inkas nen kleines Weltwunder geschaffen haben. Übrigens auch schön in die örtliche Bergwelt eingebettet. Hier mal so ein paar Impressionen… der im weißen Hemd war Victor unser Begleiter mit Wissen und Wegkunde…

DSC05319 DSC05390 DSC05346 DSC05474 DSC05424 DSC05439

Nach getaner Klettertour hatten wir uns den Pisco Sour redlich verdient. Gab es in Agua Calliente doch genügend Gastronomie und wir hatten eh den letzten Zug um 21.00 Uhr gebucht.

image image image image

Achso, wir sind natürlich nicht nur zum Sightseeing unterwegs, wir haben auch eine Mission, sind wir doch als Botschafter des Fan Club Nationalmannschaft und BigShoe unterwegs…und nicht zu vergessen, Arminias Bekanntheitsgrad auch in Südamerika zu steigern liegt uns am Herzen. Lohmann ist da weit vorne…

DSC05204 DSC05218 DSC05223 DSC05197

So, jetzt ist erstmal ein wenig Touritime in Cusco angesagt…morgen geht es schon wieder weiter Richtung Titicacasee….

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 10 Kommentare

noch ein bißchen Lima und ab in die Anden

Da wir in Lima ja als ausgewiesene Touristen unterwegs waren, haben wir neben den üblichen Besichtigungen auch noch eine Touri Nachtbustour gemacht…mit beleuchteten Brunnen und so. War ne ganz gelungene Veranstaltung.

DSC04363DSC04640DSC04568DSC04582

Ja und sonst so… haben wir die Tage in Lima gut rum bekommen. Hat halt alles am Start so ne Großstadt. Abends in der City oder tagsüber an der See…Bilder von den ganzen Shopping Centern, Giftshops und kulinarischen Tempeln haben wir uns hier mal gespart.

DSC04494 DSC04667

Dafür ging es weiter gen Nasca… bekannt übrigens durch alte Landmalereien in gigantischer Form…kann man so gar nicht sehn, muss man Fliegen oder auf nen Turm steigen. Das mit dem Turm haben wir mal gemacht. Da wir unsere Fußball Mission dank Büffel, Lohmann und so nicht verhehlen können, ist natürlich oft Fotoshooting angesagt. Gilt auch für den BigShoe, der natürlich seine Fans im ganzen Land hat…

DSC04672 DSC04744 DSC04818DSC04793 DSC04833 DSC04847

Und dann ging es in die Anden.. zu viele Bilder würden jetzt extrem neidisch machen, daher nur ne kleine Auswahl und die Info, dass plötzliches Aufsteigen auf über 4300m auch mit Unwohlsein verbunden ist. Da es dort recht einsam ist, mussten wir fast 500 km abspulen um wieder in zivilisierte Gefilde zu kommen. Da sind wir nun, wieder auf knapp 3000m in Abancay und fit für morgen, da geht’s Richtung Cusco…übrigens hatte Uta unterwegs auch nen Faible für die Pullover Rohstoff Lieferanten aus den Bergen.

DSC04872 DSC04959 DSC05060 DSC04947 DSC04982

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar